Springe zum Inhalt

Rezept Apfelkraut

image_pdfimage_print

Die Zutatenliste für Apfelkraut beschränkt sich auf das wesentliche: Äpfel! Die verwendete Apfelsorte sollte eine süß-säuerliche Sorte sein.

Zutaten für etwa 750 g Apfelkraut:

5 kg Äpfel

Zubereitung:


Für das Apfelkraut zunächst die Äpfel vierteln, die Stiele entfernen, die Kerngehäuse werden mitgekocht.
Die Apfelstücke nun in einen Kochtopf geben und mit Wasser auffüllen, so dass die Äpfel gerade so bedeckt sind.
Die Äpfel aufkochen lassen, mit einem Deckel verschließen, auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen, bis das Obst zerfällt.

Nun über eine größere Schüssel ein Sieb stellen und mit einem Mulltuch auslegen. Durch dieses nun die zerfallenen Äpfel schütten. Über Nacht nun den Apfelsaft abtropfen lassen.

Am nächsten Tag den aufgefangenen Saft in einen Topf geben und bei hoher Hitze solange einkochen lassen bis ein Sirup entsteht.

Die Konsistenz des Apfelkrauts kann man leicht testen: ein Tropfen Sirup in ein Glas mit kaltem Wasser geben, sinkt es und behält die Form, ist das Apfelkraut fertig.
Das fertige Apfelkraut nun in Twistoff-Gläser abfüllen.
Apfelkraut eignet sich z.B. als Brotaufstrich. Verwendung findet es auch z.B. in der Soße zu Rheinischem Sauerbraten.

Zurück zu Brote und Aufstrich

Zurück zu den Marmeladenrezepten

Schreibe einen Kommentar