Springe zum Inhalt

Rezept Auberginen-Röllchen auf Tomaten-Spaghetti

image_pdfimage_print





Ein Muss für jeden Auberginen-Fan sind diese Auberginen-Röllchen auf Tomaten-Spaghetti.

Zutaten:

2 Auberginen
500 g Spaghetti
3 Knoblauchzehen
200 g Greyezer
2 EL Petersilie, gehackt
einige Basilikum-Blättchen
2 EL Tomatenmark
500 g Tomaten
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer
etwas Butter für die Auflaufform
einige Zahnstocher

Zubereitung:

In einem Topf Salzwasser aufkochen lassen.
Die Auberginen während dessen waschen und der Länge nach in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Anschließend die Auberginenstreifen in dem Salzwasser kurz blanchieren.
Den Backofen für die Auberginen-Röllchen auf Tomaten-Spaghetti  auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Auflaufform leicht einfetten.
Die Auberginenstreifen aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer einreiben.
Nun den Knoblauch abziehen, in eine Schüssel pressen, mit der Petersilie und dem Tomatenmark vermengen.
Den Greyezer in feine Streifen schneiden.




Die Auberginenstreifen nun mit der Knoblauchmasse bestreichen und etwas Käse darauf verteilen, zuletzt noch jeweils ein Basilikum-Blättchen darauf legen und die Streifen zu Auberginen-Röllchen aufrollen.
Diese Auberginen-Röllchen nun nebeneinander in die Auflaufform legen.
Die Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen, anschließend kalt abschrecken, so dass die Tomaten sich leicht häuten lassen.
Die Tomaten anschließend grob würfeln und mit dem Oregano sowie Salz und Pfeffer würzen.
Die Tomatensoße über die Auberginenröllchen gießen und diese nun im Ofen für etwa 20 bis 25 min überbacken.
In dieser Zeit die Spaghetti  für die Auberginen-Röllchen auf Tomaten-Spaghetti  kochen, abgießen.
Einige Spaghetti mit Hilfe einer Gabel zu kleinen Nestern aufrollen und auf einen Teller setzen, mit etwas der Tomatensoße übergießen und je ein Auberginen-Röllchen auf ein Spaghetti-Nest setzen.
Die Auberginen-Röllchen auf Tomaten-Spaghetti sind nun servierbereit.
Dieses Rezept lässt sich auch ganz simpel abwandeln, in dem man die Auberginen durch Zucchini ersetzt.

Zurück zu den Nudelrezepten

 

Schreibe einen Kommentar