Springe zum Inhalt

Rezept Balsamicozwiebeln

image_pdfimage_print





Dürfen eigentlich auf keiner Antipasti-Platte fehlen…

Zutaten:

500g mittelgroße Zwiebeln
3 EL Olivenöl
200 ml Aceto Balsamico (Balsamicoessig)
2 EL Zucker
ca. 200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:




Die Zwiebeln abziehen und je nach Größe halbieren bzw. vierteln.

Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin leicht anbraten. Den Balsamicoessig und den Zucker zugeben, umrühren. Anschließend soviel von der Gemüsebrühe zu den Balsamicozwiebeln zugeben, dass diese bedeckt sind. Mit Deckel ca. 15 min bei niedriger Hitze köcheln lassen. Die Zwiebel anschließend, ohne Deckel, bei starker Hitze weiterkochen und dabei immer umrühren. Die Balsamicozwiebeln sind fertig, wenn die Flüssigkeit reduziert und eine dickliche, sirupartige Konsistenz entsteht.

Die Balsamicozwiebeln eignen sich nicht nur für die Antipasti-Platte, sondern auch als Beilage zu Fleisch (beispielsweise zu Gegrilltem), in Verbindung mit frischem Baguette.

Zurück zu den Gemüse- und Beilagenrezepten

Schreibe einen Kommentar