Springe zum Inhalt

Rezept Fischfrikadellen

image_pdfimage_print

Leckere Alternative zu den herkömmlichen „Fleischfrikadellen“.



Zutaten:

500 g Fischfilet (Seelachs oder Kabeljau)
1 große Zwiebel
½ Bund Petersilie
Öl
2 Brötchen vom Vortag
2 Eier
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
1 TL Senf
½ TL Sambal Oelek
Paniermehl

Zubereitung:

Für die Fischfrikadellen werden zunächst die Brötchen ca. 15 min. in kaltem Wasser eingeweicht.
Zwiebel abziehen, in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit heißem Fett glasig dünsten. Währenddessen die Petersilie waschen, fein hacken und zu den Zwiebeln geben.

Die Zwiebel-Petersilien Mischung muss nun etwas abkühlen.
Das gut gekühlte Fischfilet wird in der Zwischenzeit in Stücke geschnitten und mit dem Stabmixer fein püriert.
Die eingeweichten Brötchen gut ausdrücken und zusammen mit zwei Eigelb, einem Eiweiß und den Gewürzen zur Fischmasse geben. Diese Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

Aus der Masse mit den Händen Frikadellen formen. Diese sollten in etwa Handteller-Größe haben.
Die Fischfrikadellen werden nun im Paniermehl gewendet und in einer Pfanne mit heißem Fett goldbraun angebraten, zwischendurch vorsichtig wenden.



Als Beilage zur Fischfrikadelle empfehlen sich Salzkartoffeln und gedünstete, grüne Bohnen oder auch ein einfacher Kartoffelsalat.

Fischfrikadellen eignen sich ebenso hervorragend für ein kalt-warmes Büffet.

Zurück zu den Fischrezepten

Schreibe einen Kommentar