Springe zum Inhalt

Rezept Gebackene Forelle

image_pdfimage_print

Diese gebackene Forelle wird zum Backen in Alu-Folie gewickelt.



Zutaten:

2 frische, küchenfertige Forellen
1 Zitrone
2 Zweige Rosmarin
1 Bd. Petersilie
Salz,
frisch gemahlener Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Zu Beginn zunächst den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und ein Backblech auf die mittlere Schiene einschieben.
Die Forellen waschen und trocknen.
Alu-Folie zum Einwickeln der Forelle ausbreiten und ordentlich mit Olivenöl einpinseln, so bleibt der Fisch später nicht daran kleben.
Für die gebackene Forelle nun diese von innen sowie von außen kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben und in die Mitte der Alu-Folie legen.
Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Zitrone in ganz feine Scheiben schneiden.
Schließlich noch den Rosmarin sowie die Petersilie auf den Forellen verteilen, zum Schluss noch einige Zitronenscheiben darauf legen.
Die Alu-Folie auf beiden Seiten nach oben klappen und verschließen.



Die gebackene Forelle nun auf das Backblech legen und im Ofen für ca. 25 min garen lassen.
Zu der gebackenen Forelle passen Ofenkartoffeln.
Wer diesen Fisch im Sommer zubereiten möchte, kann ihn auch, dank der Alu-Folie, auf dem Grill garen lassen.

Zurück zu den Fischrezepten

Schreibe einen Kommentar