Springe zum Inhalt

Rezept Gedeckter Apfelkuchen

image_pdfimage_print

Das Rezept für gedeckter Apfelkuchen ist ausreichend für ein Backblech.

Zutaten:
Zutaten für den Teig:
500 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
100 g Puderzucker
250 g Butter
½ Becher Schmand
1 Prise Salz
2 Eier
Zutaten für die Füllung:
2 kg Äpfel
3 EL Zitronensaft
3 EL Rum
4 EL Zucker
1 Eigelb
Etwas Milch
Puderzucker zum Bestäuben




Zubereitung:
Zunächst das Weizenmehl mit dem Backpulver vermengen.
Den Puderzucker untermengen und die Butter in Flöckchen unterkneten, schließlich noch den Schmand, das Salz sowie die Eier zugeben.

Diese Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, diesen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln.
Der Teig für gedeckter Apfelkuchen sollte nun für etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen.
Während der Ruhezeit des Teiges die Äpfel für die Füllung vorbereiten. Hierfür die Äpfel schälen, Kerngehäuse abschneiden und in feine Scheiben schneiden.
Den Zitronensaft über die Apfelscheiben geben und schließlich den Zucker, Zimt sowie Rum untermengen.
Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen und ein Backblech einfetten.

Den Teig nun halbieren und beide Hälften dünn ausrollen.
Eine Teighälfte auf das Backblech geben und die Apfelfüllung darauf verteilen.




Anschließend den Teig in Streifen schneiden und diese Streifen gitterartig auf der Apfelfüllung verteilen. Den Teig eventuell vorher kurz in die Gefriertruhe legen, so lässt er sich besser schneiden.
Das Eigelb mit der Milch verquirlen und gedeckter Apfelkuchen damit einpinseln.
Gedeckter Apfelkuchen nun auf mittlere Schiene in den Backofen schieben und in etwa 45 min goldbraun backen.
Den Kuchen etwas abkühlen lassen und noch mit Puderzucker bestäuben.

Zurück zu den Tortenrezepten

Zurück zu den Backrezepten

Schreibe einen Kommentar