Springe zum Inhalt

Rezept Gnocchi

image_pdfimage_print




Italienische Nockerln, die sich nicht nur als Beilage eignen.

Zutaten:
1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
250 – 300 g Mehl
1 Ei
Salz
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale gar kochen. Abgießen, etwas abkühlen lassen und pellen. Die Kartoffeln noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken. Hat man keine Kartoffelpresse zur Hand, kann man sie auch durch ein Sieb drücken.
Mehl, Ei und Salz zu den Kartoffeln zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig darf nicht klebrig sein. Ist dies der Fall, einfach noch etwas Mehl hinzugeben. Die Kartoffelmasse zugedeckt etwa 20 Minuten ruhen lassen.



Den Teig in 6 gleich große Portionen teilen und jede Portion in etwa 2 cm dicke Rollen formen. Diese Rollen werden anschließend in ca. 2 cm dicke Stücke geschnitten. Mit einer Gabel leicht auf jedes Gnocchi drücken, so entsteht das typische Muster. Reichlich gesalzenes Wasser leicht zum Sprudeln bringen. Nur so viele Gnocchi hinein geben, dass auch alle Gnocchi aufsteigen können. Sobald die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausheben.
In der italienischen Küche werden Gnocchi gerne im Hauptgericht als Ersatz für Nudeln angeboten.

Zurück zu den Italienischen Rezepten

Zurück zu den Nudelrezepten

Zurück zu den Beilagenrezepten

Schreibe einen Kommentar