Springe zum Inhalt

Rezept Hähnchen-Gyros in Metaxasoße

image_pdfimage_print





Dieses Rezept für Hähnchen-Gyros in Metaxasoße lässt sich durch das selbst zubereitetes Gyros-Gewürz nach eigenem Geschmack leicht variieren.

Zutaten:

600 g Hähnchenbrustfilet
2 TL Oregano
1 TL Thymian
¼ TL Zwiebelpulver
¼ TL Kreuzkümmel
¼ TL Paprikapulver, rosenscharf
½ TL Rosmarin
1 TL Knoblauch
1 Prise Muskatnuss
4 EL Olivenöl
Zutaten für die Soße:
2 rote Paprikaschoten
300 g frische Champignons
2 Zwiebeln
200 ml Sahne
200 g Saure Sahne
60 ml Metaxa
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
4 EL Tomatenmark
200 g Käse
250 g Reis

Zubereitung:

Das Hähnchen in feine Streifen schneiden. In einer Tasse die Gewürze für das Gyros vermengen.
Etwas Öl zu dem Hähnchen geben und mit dem Gyros-Gewürz vermengen.
Das Fleisch nun für ca. 3 Stunden, am besten über Nacht, marinieren lassen.
Für die Metaxa-Soße die Paprikaschoten waschen, die Champignons putzen und beides würfeln.
Die Zwiebeln abziehen und ebenso würfeln.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin kurz anbraten, anschließend die Paprika sowie Champignons zufügen und bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis das komplette Wasser verdampft ist.
Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.




In der Zwischenzeit den Reis in kochendes Salzwasser geben und nach Packungsangabe bissfest garen.
Für das Hähnchen-Gyros in Metaxasoße nun den Ofen auf 200°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen.
Das Fleisch in einer zweiten Pfanne ohne weitere Fettzugabe anbraten, anschließend das Gemüse zufügen und mit dem Tomatenmark binden.
Als nächstes die saure Sahne mit der süßen Sahne einrühren, zum Schluss noch den Metaxa zufügen.
Die Soße kurz aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze die Soße etwas einköcheln lassen.
Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
Hähnchen-Gyros in Metaxasoße in eine Auflaufform füllen, mit dem Käse bestreuen und so ca. 20 min im Ofen überbacken.
Den Reis mit dem Hähnchen-Gyros in Metaxasoße auf einem Teller anrichten.

Zurück zu den Geflügelrezepten

Schreibe einen Kommentar