Springe zum Inhalt

Rezept Honigmelone mit Parmaschinken

image_pdfimage_print

Aus der Mittelmeer-Region stammende Vorspeise, die inzwischen auch in Deutschland immer beliebter wird.



Zutaten:
1 Honigmelone
100 g Parmaschinken
frische Pfefferminze
Zubereitung:

Die Honigmelone halbieren, mit einem Löffel entkernen. Jede Hälfte in 4-6 Spalten schneiden. Das Fruchtfleisch wird, zur Schale hin, in mundgerechte Stücke geteilt, die Melone bleibt jedoch auf der Schale liegen. So bleibt es optisch auch ein „Hingucker".

Je drei Melonenspalten auf einem Teller anrichten.



Den Parmaschinken in ca. 5 cm große Stücke schneiden.

Die Honigmelone mit Parmaschinken belegen.

Zum Schluss die Pfefferminze noch waschen und damit die Honigmelone garnieren.

Die Zubereitung der Honigmelone mit Parmaschinken ist sehr simpel, jedoch sollte man im Vorfeld auf die Qualität der Honigmelone achten. Eine reife Melone erkennt man:

an der blassgelben bis gelb-grünen Färbung der Schale, ist die Schale noch grün, ist sie noch unreif

durch Schütteln der Frucht, die Kerne im Inneren sind zu hören.

an dem Duft, unreife Früchte riechen nach nichts

Bei Kauf des Parmaschinken sollte man einen genauen Blick auf die Verpackung werfen, da der original Schinken ein bestimmtes Zeichen mit dem Schriftzug „Parma" aufweist. So kann man sicher sein, daß auch der original Schinken aus der Provinz Parma für die Zubereitung der Honigmelone mit Parmaschinken verwendet wird.

Zurück zu Süßspeisen

Zurück zu Dessert/Nachtisch

Zurück zu den Internationalen Rezepten

Schreibe einen Kommentar