Springe zum Inhalt

Rezept Kürbis Blechkuchen

image_pdfimage_print

Dieses Rezept für Kürbis Blechkuchen eignet sich auch als Zubereitung mit z.B. Karotten.

Zutaten:
250 g Zucker
300 g weiche Butter
5 Eier
200 ml Milch
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 EL Zimt
½  Hokkaido Kürbis (ca. 500 g)




Zubereitung:

Den Kürbis zunächst halbieren, in Spalten schneiden und fein reiben.
In einer größeren Schüssel die Butter mit dem Zucker auf höchster Stufe des Rührgerätes schaumig rühren, die Eier einzeln unter ständigem Rühren zufügen.
Anschließend die Milch abwechselnd mit dem mit Backpulver und Zimt vermischten Mehl zu dem Teig für den Kürbis Blechkuchen zufügen und ordentlich verrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.

Der Backofen kann dazwischen auf 175°C Heißluft vorgeheizt werden.
Das geriebene Kürbisfleisch vorsichtig unter den Teig heben.
Ein Backblech einfetten und den Teig darauf verteilen.




Den Kürbis Blechkuchen nun in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 50 - 60 min backen.
Den Kürbis Blechkuchen aus dem Ofen nehmen und in kleine Rauten teilen.
Tipp: Hokkaido Kürbis muss nicht geschält werden, daher kann der komplette Kürbis verwendet werden, übrig gebliebener Kürbis kann in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ca. zwei bis drei Tage aufbewahrt werden.
Außerhalb der Kürbis-Saison kann dieser Kürbis Blechkuchen auch mit derselben Menge Karotten statt des Hokkaido gebacken werden.

Zurück zu den Tortenrezepten

Zurück zu den Backrezepten

Schreibe einen Kommentar