Springe zum Inhalt

Rezept Maishähnchen

image_pdfimage_print





Ein Maishähnchen wird bei der Mast mit Mais gefüttert, so bekommt es eine gelbliche Farbe und auch einen feineren Geschmack.

Zutaten:

1 Maishähnchen
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Paprikapulver
3 Zwiebeln
3 Tomaten
2 Paprikaschoten

Zubereitung:

Das Maishähnchen waschen, trocknen.
Die Knoblauchzehe abziehen und in das Olivenöl pressen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen und das Hähnchen damit kräftig rundum einreiben.
Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Das Hähnchen in einen Bräter oder eine Alu-Schale legen.




Die Zwiebel abziehen, in Spalten schneiden. Die Tomaten waschen und in Viertel schneiden. Ebenso die Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke grob zerteilen.
Die Tomaten, die Zwiebeln sowie die Paprika um das Hähnchen verteilen und den Bräter/die Schale auf die mittlere Schiene des Ofens stellen.
Das Maishähnchen nun je nach Größe des Geflügels ca. 60 min lang backen lassen.
Zwischendurch das Maishähnchen immer wieder mit dem austretenden Saft beträufeln.

Als Beilage eignet sich Reis oder auch Salzkartoffeln, letztere können auch direkt mit in den Bräter gelegt werden und so im Ofen mitgaren.

Zurück zu den Geflügelrezepten

Schreibe einen Kommentar