Springe zum Inhalt

Rezept Muscheln, belgische Art

image_pdfimage_print




Zutaten:

4 kg Miesmuscheln
50 g Butter
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 Stengel vom Stangensellerie
Pfeffer

Vorbereitung:

Den Stangensellerie mit einem Gemüseschäler sauber schälen, damit die lästigen Fäden entfernt werden. Danach ist Stangensellerie ein Hochgenuss, auch roh!
Die Säuberung von Muscheln ist (leider) eine aufwendige Sache. Auf Sand mag kein Feinschmecker (seit Ihr doch alle) beißen (es knirscht sonderbar).

Zuallererst sollten die optisch beschädigten Muscheln entfernt werden. Eine sehr große Schüssel vorbereiten, in welche die Muscheln zugegeben werden können. Mit Wasser auffüllen. Nochmals Kontrolle nach anderem Meeresgetier. Gründlich alles vermischen und den gesamten Inhalt in ein Bassin ausschütten. Nun jede, einzelne Muschel von ihrem 'Bart' entfernen (an diesen 'Fäden' befestigen sie sich).




Klar, viel Arbeit, muss aber sein um ein optimales Gericht entstehen zu lassen. Die Schüssel mit allen 'entbarteten' Muscheln wiederum mit Wasser auffüllen. Kräftig durchmischen (ich nehme dazu immer einen großen Kochlöffel). Kurz stehen lassen und es zeigt sich, dass Sand sich am Boden der Schüssel ablagert.

Ausschütten, erneut waschen, all dies solange, bis sich am Boden der Schüssel kein Sand mehr zeigt. Es ist geschafft! Stehen lassen. Falls auffallen sollte, dass den Muscheln Luftblasen entweichen sollten, keine Angst, es sind immer noch lebende Kreaturen.

Zubereitung:

Muscheln gut säubern (siehe oben).
Butter mit der feingewiegten Zwiebel, Knoblauch und dem in Streifchen geschnittenen Stangensellerie aufschäumen lassen.

Muscheln tropfnass zugeben.
Kräftig pfeffern.
Den Kochtopf mit einem Deckel verschließen.



Nach 3 min den Kochtopf mit Deckel kräftig schütteln.
Nach weiteren 8-10 min den Deckel öffnen (für den Koch/Köchin ein wahres Dufterlebnis).
Die Muscheln sollten alle geöffnet sein.
Geschlossene Muscheln entfernen.

Zurück zu den Regionalen Rezepten

Zurück zu den Fischrezepten

Zurück zu den Internationalen Rezepten

Schreibe einen Kommentar