Springe zum Inhalt

Rezept Paratha

image_pdfimage_print




Zutaten:

500 g Vollkornmehl (Type Typ 1050)
500 g Weizenmehl (Type 405) oder Roti-Mehl
10 - 28 TL Ghee oder Butterschmalz
0,25 l Wasser
1 TL Meersalz
Ghee oder Butterschmalz zum Ausbacken.

Zubereitung:

Das Fett in einer Butterpfanne zum Schmelzen bringen.
Das Mehl in einer großen Schüssel zu einem Haufen formen und in der Mitte eine Vertiefung drücken.
Alle Zutaten mit nach und nach Wasser und 1 EL Fett gut verkneten, der Teig sollte aber nicht zu fest werden.

Das Salzen nicht vergessen.
Mit einem Küchenhandtuch abgedeckt, an einem warmen, zugfreien Ort stellen, in Küchenfolie einschlagen und ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit den Teig in 10 - 14 Kugeln zerteilen.
Die Teigkugeln einzeln mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsplatte rund und dünn auswellen.

Alle ausgewellten Fladen nebeneinander legen.
In die Mitte der Fladen 1 - 2 TL Fett geben und mit den Händen schön einreiben.
Mit einem Messer einen Schnitt bis zur Mitte des Fladens machen (nicht durchschneiden) .
Von der Schnittkante aus, den Teig sehr eng zu einer Tüte aufrollen.
Die Tüten mit der Hand leicht flach andrücken.

Nochmals mit dem Nudelholz und wenig Kraft auswellen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen und gut einfetten oder in einer Pfanne diese Parathas schön ausbacken oder die Parathas in der Pfanne ausbacken.



Sollten die Parathas im Ofen backen, 1 x 2 mal mit Fett einpinseln.
Sie sollten eine goldgelbe Farbe angenommen haben.
Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren.

Zurück zu den Asiatischen Rezepten

Zurück zu den Beilagenrezepten

Schreibe einen Kommentar