Springe zum Inhalt

Rezept Rotis

image_pdfimage_print




Zutaten:

Einen Topf mit Fett zum Schmelzen bringen.
500 g Weizenmehl (Type 405), Weizenmehl (Type 550), Reismehl oder Chapatimehl
ca. 0,20 - 0,25 l Wasser
110 - 130 g Kokosflocken
1 EL Ghee oder Butterschmalz zum Einpinseln der Fladen
1 TL Salz
1 - 5 EL Ghee oder Butterschmalz zum Ausbacken.

Zubereitung:

Das Mehl mit Salz vermengen.
Fett, Kokosflocken dazu geben und solange mit den Händen verreiben bis die Masse krümelig wird.

Solange Flüssigkeit zum Mehl geben und solange verkneten, bis sich das Mehl zu einem weichen Teig verbunden hat.
Zugedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort während ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Das Backrohr auf 220° C vorheizen.
Den Teig nochmals durcharbeiten und in 2 Stücke teilen.

Jede Hälfte zu einer Rolle formen und diese in 12 gleiche Teile zerteilen.
Daraus Kugeln formen (Golfballgröße).
Die Teigkugeln einzeln mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsplatte rund auswellen.
Die Fladen sollten etwa so groß sein wie eine Untertasse.

Alle Chapatis nebeneinander legen.
Eine Bratpfanne bei mittlerer Hitze warm werden lassen und mit etwas Fett einpinseln.
Die Chapati nacheinander in die Pfanne oder nebeneinander auf ein Backblech bei mittlerer bis starker Hitze etwa 1 Minute braten bzw. ausbacken.

Die Oberfläche mit Fett einpinseln, wenden und die andere Seite der Rotis ebenfalls ca. 1 Minute backen.
Die Rotis sollten eine goldgelbe Farbe angenommen haben.
Herausnehmen und kurz auf Küchenpapier zum Abtropfen geben und danach sofort servieren.



Zurück zu den Asiatischen Rezepten

Zurück zu den Beilagenrezepten

Schreibe einen Kommentar