Springe zum Inhalt

Rezept Schokoladensoße

image_pdfimage_print

Rezept Schokoladensoße




Um ein gelungenes Menü perfekt abzurunden, sollte auch das Dessert sehr sorgfältig ausgewählt werden. Gerade Leckermäuler werden über einen Nachtisch, zu dem eine selbstgemachte Schokoladensoße gereicht wird, äußerst erfreut sein.

Das unten stehende Rezept wurde mir von meiner Großmutter übermittelt und begeistert meine Gäste, meine Familie und auch mich immer wieder aufs Neue.
Für die Zubereitung benötigt man:

Zutaten:

½ Liter Milch
15 g entölter Kakao (ein dunkler, aromatischer Kakao, der etwas bitter schmeckt)
10 g Butter
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillesoßenpulver
30 g gehackte Mandeln
2 g Bittermandelöl (eine Backzutat, welche dem Gericht einen Mandelgeschmack verleiht)



Zubereitung:

Zuerst gießt man die Milch in einen Topf und gibt die Mandeln, die Butter, den Zucker sowie mehrere Tropfen des Bittermandelöls hinzu. Das Ganze nun verrühren und aufkochen lassen. Anschließend wird das Vanillesoßenpulver mit dem Kakao vermischt und glatt gerührt, indem man ein wenig Wasser hinzugibt.

Diese Masse jetzt zu der Milch geben, gut verrühren und nochmals kurz kochen lassen. Danach wird die Soße in eine stabile Glas- oder Keramikschüssel gegeben (auf keinen Fall Plastik), um sie ungefähr zwei Stunden lang im Kühlschrank abkühlen zu lassen. Innerhalb dieser Zeit sollte die Soße mehrmals umgerührt werden, da sich sonst eine Haut auf der Oberfläche bildet.
Die Menge reicht ungefähr für drei Portionen.

Dies Schokoladensoße schmeckt besonders gut zu Vanille-, Stracciatella-, oder Walnusseis.
Auch als Füllung von Eierkuchen, Crêpes und Omeletts eignet sie sich hervorragend und ergibt – in dieser Kombination – eine süße Hauptspeise, welche gerade bei Kindern sehr beliebt ist.
Je nach Wunsch kann nach dem Backen noch etwas Zimt über den Kuchen verteilt werden.

Zurück zu Süßspeisen

Zurück zu Dessert/Nachtisch



Schreibe einen Kommentar