Springe zum Inhalt

Rezept Versunkener Apfelkuchen

image_pdfimage_print

Dieses Rezept ist so einfach, so dass dieses Kuchen immer gelingt.

Zutaten:
125 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
125 ml Milch
750 g Äpfel
etwas Zucker, Zimt und Mandelstifte zum bestreuen




Zubereitung:

Zunächst eine Springform für den versunkenen Apfelkuchen einfetten und den Backofen bereits auf 180°C vorheizen.
Nun die Äpfel vorbereiten. Diese werden zuerst geschält, in Viertel geschnitten und das Kerngehäuse wird entfernt. Anschließend die Viertel in dünne Apfelspalten schneiden.
Für den Teig die Eier zunächst trennen.
Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren anschließend mit dem Zucker und dem Eigelb weiter verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der Milch in die Butter-Zucker-Masse einmengen.
Das Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen und ebenfalls unter den Teig heben.
Diesen Teig in die Springform einfüllen und glatt streichen. Die Apfelspalten auf den Teig legen und ganz leicht eindrücken.
Etwas Zucker, Zimt sowie die Mandelstifte noch abschließend über die Äpfel streuen.
Versunkener Apfelkuchen im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 45 min backen.
Nach der Backzeit kurz im Ofen abkühlen lassen.

Versunkener Apfelkuchen wird meist mit einem Klecks Schlagsahne serviert.

Zurück zu den Tortenrezepten

Zurück zu den Backrezepten



Schreibe einen Kommentar