Springe zum Inhalt

Rezepte Gänsebraten

image_pdfimage_print





Zutaten:

5 kg Gans
Salz
Pfeffer
500 g Äpfel
Butter
40 g Rosinen
40 g Korinthen
250 ml Wasser
1 kg Rotkohl
4 El Gänsefett
 6El Essig
Zucker

1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
3 Gewürznelken
200g Maronen
1/4 l heiße Fleischbrühe


Zubereitung des Gänsebraten:

Ich habe das Glück, das ich viele Bauernhöfe in der Nähe habe und meinen zukünftigen Gäns

ebraten schon über Monate wachsen sehen kann :-). Wenn ich einen Gänsebraten beim Bauern kaufe, hole ich immer den größten Gänsebraten, den ich kriegen kann. Meist wiegt die Gans so um die 5 Kilo.

Die Gans säubern, salzen und pfeffern. Geschälte Äpfel in viertel schneiden und in der Pfanne mit etwas Butter andünsten. Rosinen und Korinthen überbrühen und mit in die Apfelmischung geben. Mit dieser Mischung den Gänsebraten füllen und zunähen. In einen Bräter legen und das ganze 10 Minuten im Backofen bei 225 Grad braten, ab und zu mit Wasser übergießen. Auf 200 Grad drosseln und weitere 2 1/2 Stunden braten, zwischendurch den Gänsebraten regelmäßig mit Bratensud oder heißem Wasser begießen.




Rotkohl in Streifen schneiden und mit Gänsefett anrösten. Wasser und Essig angießen, mit Salz und Zucker würzen. Zwiebel mit Lorbeerblatt und Nelken spicken und in den Kohl geben. den Kohl Ca. 1 Stunde garen, allerdings nach 20 Minuten nehme ich die Zwiebel wieder raus. Maronen Kreuzweise aufschlitzen und 15 Minuten im Heißen Wasser kochen, dann schälen. Zucker in der restlichen Butter karamellisieren. Maronen und Fleischbrühe zugeben, die Maronen in 15 Minuten garen. Den fertigen Gänsebraten in Alufolie einpacken und 15 Minuten ruhen lassen, dann erst tranchieren.

zurück zu den Weihnachtsrezepten

 

Schreibe einen Kommentar