Springe zum Inhalt

Sternfrucht

image_pdfimage_print

Die exotische Sternfrucht ist nicht nur geschmacklich eine aufregende Besonderheit: auch ihr Äußeres ist sehr dekorativ und regt zu verschiedenen Verwendungs- und Kreationsmöglichkeiten an. Da die Frucht mit dem grüngelben Fleisch sehr scharfkantige Längsrippen besitzt, entstehen beim Scheibenschneiden dekorative Sterne. Daher rührt auch der Name dieser Frucht. Bei voller Reife ist die Frucht kräftig gelb und besitzt einen starken Glanz. Sie schmeckt erfrischend knackig, süßsäuerlich und ist äußerst aromatisch. Mit Sternfrüchten können Sie Ihre Gäste auf voller Linie beeindrucken.



Diese Frucht, die auch unter dem Namen Karambola bekannt ist, hat ihre Heimat in Südostasien. Kultiviert wird sie in Malaysia, Thailand, Brasilien und Israel. Von hier wird sie ganzjährig nach Deutschland importiert.

Die außergewöhnliche Form und der intensive Geschmack der Karambola sind bereits roh und ohne weitere Zutaten ein besonderes Schmankerl. Sie laden aber auch zum experimentieren ein und regen die Phantasie an. Für allerlei dekorative Zwecke lässt sich die in Scheiben geschnittene Sternfrucht wirkungsvoll verwenden. Hübsch sehen beispielsweise die kleinen Sterne als schwimmende Dekoration in fruchtigen Cocktails, Drinks oder prickelndem Sekt aus. Hiermit können Sie bei Ihren Gästen sicher punkten.

Zu guter Letzt leisten die Karambolas nicht nur einen Dienst für Auge und Geschmackssinn. Auch der Gesundheit kommen sie mit Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen sowie Vitamin A und C zur Gute.

Zurück zu gesunde Ernährung

Schreibe einen Kommentar