Springe zum Inhalt

Waldmeisterbowle Rezept

image_pdfimage_print

Rezept für Waldmeisterbowle:

Im Wonnemonat Mai werden die ersten Gartenfeste gefeiert. Da Waldmeister in diesem Monat frisch geerntet wird, bietet es sich förmlich an, seine Gäste mit einer erfrischenden Waldmeisterbowle zu überraschen. Die Waldmeisterbowle wird auch Maibowle genannt und gibt es in verschiedenen Versionen.


Das folgende Rezept ist für ungefähr zehn gut gefüllte Gläser dieser leckeren Bowle gedacht.

Man benötigt:

- 3 frische Büschel Waldmeister (zu kaufen in gut sortierten Supermärkten oder besser noch beim Obst- und Gemüsehändler)
- 1 unbehandelte Orange
- 4 Flaschen trockenen Weißwein
- 1 Flasche Sekt

Die Waldmeisterbüschel werden gründlich gewaschen und trockengeschüttelt. Dann die Büschel eine Nacht lang welken lassen, da sie abgewelkt wesentlich aromatischer sind.
Die unbehandelte Orange nach dieser Nacht in Scheiben schneiden, zwei Flaschen Weißwein über 1 Orangenscheibe in ein Bowlengefäß gießen und die Büschel mit Hilfe eines Bindfadens hineinhängen. Wichtig ist, dass die Stile der Waldmeisterbüschel die Flüssigkeit nicht berühren, da sich das Aroma ausschließlich in den Waldmeisterblättern befindet.

Danach wird der Bowlenansatz für etwa eine halbe Stunde kühl gestellt. Nach Ablauf der Zeit entfernt man den Waldmeister - die restlichen Orangenscheiben sowie die übrigen zwei Flaschen Wein werden dazugegeben. Nun die Bowle kräftig umrühren und mit der Flasche Sekt auffüllen. Bevor man serviert, sollte die Bowle vier Stunden lang kühl gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar